Bunte Tüte

vom: 05.09.2017

Bunte Tüte, ein ungewöhnlicher Name für eine Band. Der Name ist gleichsam Programm. Musikalisch sollte für jeden etwas in der Tüte sein. Und das war es auch.

Die fünf Musikerinnen und Musiker brachten ihre eigenen Interpretationen bekannter Stücke aus den 60er, 70er und 80er Jahren auf die Kulturbühne im Alten Lichtspielhaus.

Für diesen Abend hatte Bunte Tüte ein Thema gewählt, welches die Herzen aller Zuhörer berührte, das Thema Liebe. So hob u.a. die Interpretationen der Stücke „You´ll Be In My Heart“ von Phil Collins und „Nine Million Bicycles“, bekanntgeworden durch Katie Melua, jede Distanz zum Publikum auf. Die Zuhörer bedankten sich mit überlangem Applaus.

Die beiden Frontmusikerinnen Vikoria Binner mit ihrer bezaubernden Stimme und Julia Schmidt auf ihrer Geige und Gitarre setzten wichtige Akzente. Axel Friesen am Keyboard, Christian Sander am Schlagzeug und Jens Balzereit am Kontrabass überzeugten als zuverlässige Begleitmusiker.

Im zweiten Teil des Konzertes blieben die Musiker dem Thema „Liebe“ treu, allerdings in der rhythmischen Variante. Julia Schmidt zeigte Ihr wahres Können mit der Präsentation des berühmten „Libertango“ des argentinischen Komponisten Astor Piazzolla. Es folgten Stücke wie „Love Is In The Air“ von John Paul Joung und „Come On Eileen“ von Kevin Rowland and the Dexy's Midnight Runners. Sie ließen die Zuhörer kaum noch ruhig sitzenbleiben und zumindest mit den Füssen wippen.

Wie nicht anders zu erwarten, nahm der kurzweilige Abend ein viel zu schnelles Ende, den die Zuschauer mit vehementen Forderungen nach Zugaben zum Glück verlängern konnten. Es bleibt die Hoffnung, Bunte Tüte bald wieder im Alten Lichtspielhaus begrüßen zu dürfen.

Mit diesem Abend hat das zweite Halbjahr der Veranstaltungsreihe auf der Kulturbühne Altes Lichtspielhaus in der Weinbergstraße im Klosterflecken Ebstorf erst begonnen. Das nächste Konzert mit dem „Trio Transalpin“ wartet bereits am 23. September auf seine begeisterten Zuhörer.



zur Übersicht der Berichte